Jipsy__Tony1_

BASCO1__Tony1_

Jipsy Du Grand Paturage
Stammbaum

Basco von der Happy Horse Farm
Stammbaum

Wurftag:16.04.02/ noir et feu /HD-B/ BH-VT2”

Landesjugendsiegerin Thüringen 2003
Clubsiegerin 2003
Frankfurt 2003 V1 BOB
Hannover 2003 V1
Nürnberg 2004 V1 CACIB/ CAC
Bundessieger-Zuchtschau Dortmund 2004
V1 CAC/CACIB Reserve
Jipsy , genannt Pommes ist eine mittelgroße, schlanke Hündin. Das macht sie im Agility sehr schnell und wendig. Sie hat ein ruhiges, ausgeglichenes Wesen, ist verspielt und beim Arbeiten temperamentvoll und aufmerksam.    Menschen Tieren und Artgenossen gegenüber kennt sie keine Aggression.
  Seit dem 24.05.04 ist sie voll zur Zucht zugelassen.

Wurftag: 10.03.95/ harlekin/ HD-A

ÖCB Clubschau vielversprechend
 CACIB Tulln vielversprechend
WS Linz 1999 V1 CACIB Weltsieger
ÖCB Clubschau 2000 V1 CACA Clubsieger Rüden
 

Basco ist ein Harlekinrüde aus österreichischer Zucht  Er ist ein sehr großer Rüde (70cm) mit viel Temperament
Basco hat einen ausgeprägten Apportiertrieb und ein  starkes aber auch sehr soziales Wesen.               Bei der Clubschau des ÖCB 1999 hat er die Zuchttauglichkeitsprüfung erfolgreich abgelegt, wobei er in allen Bereichen die bestmögliche Bewertung erhielt.

 

Am 09.Januar wurde unsere Beauceronhündin Pommes von Basco gedeckt. Am 10 März wurden 11 gesunde Welpen geboren. Siehe hier.

Die Welpen wuchsen in den ersten drei Wochen im Welpenzimmer in unserem Haus, der Hansteinmühle, auf. Dort lernten sie die Welt mit unseren drei Kindern und unserer älteren Beauceronhündin nach und nach kennen.
Ab der vierten Woche ging es dann langsam in den Außenauslauf. Dort gab es jeden Tag neue Spielgelegenheiten zu entdecken. Dann folgten kleine Spaziergänge auf unsere großen Wiesen und an den Bach. Jetzt kamen auch viele Besucher und Welpeninteressenten, so dass immer viel los war und es viele neue Menschen zu beschnuppern gab
In der ersten Woche kam die Tierärztin zur Wurfkontrolle. Sie war mit Mutter und Kindern sehr zufrieden. Am 29.04.05 wurden die Welpen dann beim zweiten Besuch der Tierärztin gründlich untersucht, geimpft und gechipt. Am Nachmittag kam die Zuchtwartin zur Wurfabnahme. Auch sie war sehr zufrieden mit dem harmonischen Wurf. Nur Anisette bekam wie erwartet einen Zuchtausschluß wegen ihrer Fehlfarbe.
Ab dem 6. Mai verließen uns die Welpen dann nach und nach in alle Himmelsrichtungen. Nur A’Bierla ist in der Hansteinmühle geblieben und hält jetzt unser Menschen- und Hunderudel auf Trab

Unsere Welpen haben sich alle in ihren neuen Familien problemlos eingelebt. Wir wünschen ihnen auch weiterhin viel Glück und Gesundheit und ihren Menschen viel Geduld und Freude mit den Rackern.